Viola

Viola

Wenn man die Streicher mit der menschlichen Stimme vergleicht, ist die Violine der Sopran, die Viola der Alt, das Violoncello der Tenor und der Kontrabass der Bass. Die Viola, auf deutsch Bratsche genannt, ist etwas grösser als die Violine. Ihr Klang ist dunkler, samtiger und weicher als der der Violine. Für die Fülle des Streicherklangs im Orchester ist sie besonders wichtig, und auch im Streichquartett kommt ihr eine tragende Rolle zu. Die Bratsche stammt ursprünglich aus der grossen Familie der Violen. Zu dieser Gruppe gehören die Viola d'amore, die Liebes­Viola, die Viola da Gamba, auch Kniegeige genannt, und die Viola da braccio, die Armviola – unsere heutige Bratsche.

Ideales Einstiegsalter für die Viola ist ab 7 – 8 Jahre. Frühestes Einstiegsalter ist 5 – 6 Jahre. Ein früheres Einstiegsalter ist nach Abklärung möglich.

Die Einsatzmöglichkeiten an der Musikschule sind Schülerkonzerte, diverse Anlässe, Kammermusikgruppen, Orchesterprojekte, Streichensembles, Streichorchester, Musiklager.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.